Das Erasmus+ Key Action 2 Projekt Young Leaders for Social Change: Entrepreneurship through Volunteering zielt darauf ab, Kreativität und Eigeninitiative junger Menschen zu fördern, um das soziale Unternehmertum im Einklang mit den Werten der Jugendfreiwilligenarbeit – Solidarität, Bürgerlichkeit, Zusammenarbeit und Achtung der Menschenwürde – zu stärken. Sozialunternehmertum kann als das Streben nach nachhaltigen Lösungen für vernachlässigte Probleme verstanden werden und hat das Potenzial, den Interessen der Gemeinschaft zu dienen und neue Ideen, Führungsqualitäten, Teamarbeit und Kreativität zu unterstützen, die dem dringenden Bedarf an Alternativen zu dominanten Wirtschaftssystemen entsprechen. Social Entrepreneurship legt Wert auf Solidarität und Demokratie und bezieht schutzbedürftige Menschen ein, trägt zum sozialen Zusammenhalt und zur Entwicklung von Fähigkeiten bei, die die Beschäftigung und den Abbau von Ungleichheiten unterstützen.

Social Entrepreneurship in der Freiwilligenarbeit kann junge Menschen zu Kreativität, Eigeninitiative und Führungsfähigkeit anregen und ihr Engagement innerhalb der lokalen Gemeinschaft für ihr persönliches und berufliches Wachstum und das gemeinsame Wachstum der Gemeinschaft verstärken. Die Freiwilligen in diesem Projekt erhalten eine Schulung und Unterstützung im Bereich Social Entrepreneurship und sind befähigt, Kampagnen oder Aktionen zur Lösung sozialer Probleme zu entwickeln und zu leiten.

Der erste Schritt war ein Workshop für Multipliers im März 2019 in Buenos Aires, Argentinien.
Vertreter_innen der teilnehmenden Organisationen haben sich zum Thema weitergebildet und Methoden entwickelt dieses Wissen an die Freiwilligen weiterzugeben.

Der Bericht des Trainings ist auf der ICYE Website verfügbar.

Teile diese Seite!